Hauptinhalt

Reise nach Nürnberg

Am 19. Januar 2011 brachen die Klassen der Fachrichtung Gebäude-Infrastrukturtechnik der Landesberufsschule Bozen in Begleitung der Lehrpersonen Peter Prieth, Stefan Ortler und Robert Schnittler zu einem zweitägigen Ausflug nach Nürnberg auf.
Nach der sechsstündigen Busfahrt und diversen Zwischenstopps kam die Gruppe am frühen Nachmittag in Nürnberg an. Das erste Ziel, das Industriemuseum, wurde angepeilt. Während der zweistündigen Führung durch das Automobilmuseum wurde die technische Entwicklung bis zum heutigen Tage geschildert. Beispiele für wichtige Errungenschaften waren die Erfindung von Motoren, bzw. Mechanik und die Dampfkraft. Die Führung fing beim konventionellen, pulsbetriebenen Fahrrad an und endete bei den neuesten Maschinen und Technologien. Auch ein Modell der ersten betriebsfähigen Eisenbahn konnte man sich anschauen.
Nach dem Museumsbesuch checkte die Gruppe in der Jugendherberge ein und beendete den Tag gemeinsam mit einem abendlichen Rundgang in der Stadt.
Noch mit verschlafenen Augen brach die Gruppe früh am nächsten Morgen zu ihrem eigentlichen Zielobjekt, der ELTEC Messe, auf. Auf der Messe konnte jeder Schüler frei die Stände besuchen. Außerdem wurde ein Event veranstaltet, bei dem sich die Schüler mit viel Geschick und praktischen Fähigkeiten durch verschieden Aufgaben kämpfen mussten. Natürlich wurde man bei Erfolg mit Werbegeschenken belohnt. Am Ende erhielt man bei erfolgreicher Durchführung ein Diplom. „Wo ein Weg ist, ist auch ein Ziel“ und darum waren die Schüler auch erfolgreich.
Nach der Messe trat die Gruppe wieder ihren Rückweg an. Zufrieden und um eine Erfahrung reicher kamen alle wieder in Bozen an.

(Terzer Michael)

.

 

 

.
.

.
.