Hauptinhalt

Hola Málaga!

Sechs Tage, 90 km zurückgelegter Fußweg, 128000 Schritte und ganz viel Spaß: Heuer ging die Maturareise für die 5A und 5B nach Màlaga. Der Strand, das Nachtleben und die andalusische Kultur sorgten dafür, dass die Schüler für ein paar Tage dem alltäglichen Maturastress entfliehen und das Leben unter Palmen und Sonnenstrahlen einfach genießen konnten. 

Màlaga liegt im Süden Spaniens an der Costa del Sol und ist die zweitgrößte Stadt Andalusiens. Wer einmal da ist, kommt an Sehenswürdigkeiten wie den Festungen Castillo di Gibralfaro und Alcazaba nicht vorbei. Auch ein Ausflug in das nahegelegene Gibraltar durfte nicht fehlen. Dort bestiegen wir zu Fuß den Berg Gibraltar – wo freilaufende Affen versuchen, die Taschen der Besucher zu klauen.

 Auf dem Rückweg nach Màlaga machten wir noch Halt am wunderschönen Strand von Marbella, wo die Schüler trotz eisigen 14° Wassertemperatur einen Sprung ins Meer wagten. Auch nach diesem anstrengenden Tag war die Truppe nicht zu stoppen: Wie jeden Abend wurde in den verschiedensten Lokalen, Pubs und Discos ausgiebig gefeiert und gelacht. Tagsüber zeigten die Schüler jedoch keine Anzeichen von Schwäche oder Müdigkeit und dank Sonnenbrille konnten die Spuren der vergangenen Nacht gut kaschiert werden. 

Auch eine Fahrt mit dem Riesenrad am Strand, Beachvolleyball und eine Shoppingtour in den Einkaufsstraßen gehörten dazu. Das Automobil- und Picasso Museum sowie ein gemeinsames Abendessen mit Tapas rundeten die Reise ab.

Málaga war ein Erlebnis, das uns allen in Erinnerung bleiben wird und sorgte außerdem dafür, dass neue Freundschaften zwischen den beiden Klassen geknüpft und bereits bestehende vertieft werden konnten. 

 

Julia Steiner 5A

Zur Fotogalerie

.