Hauptinhalt

Durst, modernste Tintenstrahltechnik und Forschung

„Wir wollen die Besten sein“, so beginnt Herr Prosch seine kurze Einleitung in das von den Brüdern Durst gegründete Unternehmen. Bedruckt werden können Textilien, Papier und Keramik. Dabei wird modernste Tintenstrahltechnik auf Druckern mit bis zu 7m Länge verwendet.

 

„Uns gibt es auf der ganzen Welt!“, protzt der Personalchef, Herr Bachmann, und erklärt kurz das Marketingkonzept des Betriebs und die Handhabung der Service- und Montagetechniker.

Angefertigt und montiert werden die Druckerkomponenten in Brixen im betriebseigenen Spanbereich. Um die Genauigkeit der Drucker zu ermöglichen, besitzt der Betrieb teuerste CNC-Fräßen, Lasercutter und Biegeroboter. „Sie ist groß wie ein kleines Haus und teuer noch dazu“, informiert Herr Bachmann über den letzten Einkauf des Unternehmens, dabei handelt es sich um eine CNC-Fräße mit 7m Länge und einen stolzen Preis von über einer Million Euro.

Damit sich das Publikum ein Bild der Ergebnisse der Drucker machen kann, wird es durch eine kleine Vorführhalle geführt. „Ob Fließen, Baumwolle oder Papier, nichts ist unmöglich zu bedrucken“, das Konzept des Betriebs und die Ergebnisse bestätigen die Aussage.

All dies ist nur durch modernste Forschung und motivierte Mitarbeiter möglich. Um dies weiterhin zu ermöglichen, entwickelt die Abteilung für Ausbildung der Mitarbeiter einen Ausbildungsplan bzw. Konzept, das „Technical Trainee Programm“.

 

Die Zukunft des Betriebes liegt in den Händen der Mitarbeiter: „Wir suchen die Guten, machen sie zu den Besten und schicken sie rund um die Welt“.

 

Kompatscher Michael Mt 4.

.