Hauptinhalt

Die Welt mit anderen Augen sehen

„Es ist nicht leicht“, sagt sie, „aber ich komme zurecht.“ Marion Hartmann, 24, leidet von Geburt an unter „Leberscher kongenitaler Amaurose“, eine Erbkrankheit bei der bestimmte Stellen in der Netzhaut beschädigt sind. Aber dank ihrer treuen Blindenhündin, Angelina, kann sie einige Einschränkung ihrer Behinderung umgehen. Ihr Labrador kennt 20 Befehle, um Marions Leben zu erleichtern.

Angelina ist zwar eine große Hilfe im Alltag, vermag es aber nicht alle Herausforderungen zu bewältigen. Marions IPhone hilft ihr mit Apps, welche auf Papier gedruckte Texte vorlesen oder auch Geldscheine erkennen können. Marion erklärt, dass Apple mit seinem, auf Smartphones vorinstallierten ,  Screenreader sehr kundenfreundlich für Menschen mit Sehbehinderung ist. Auch in der Schule bzw. Universität konnte Marion ihren Laptop, ebenfalls mit integriertem Screenreader, bei Schularbeiten verwenden und bekam jene sogar als digitale Version vorbereitet.

Marion ist eine starke, unabhängige, junge Frau, welche mit beiden Beinen fest im Leben steht und zeigt, dass man trotz Sehbehinderung ein glückliches und erfolgreiches Leben führen kann.     

Fabian Gross (INFO2A)

Projekt: Schreibwerkstatt „Helden“

.