Hauptinhalt

WEB-Developer - Fachinformatiker im Bereich Anwendungsentwicklung

Bildungsziel:
Wir machen Sie zum WEB-Profi  und das in nur 9 Monaten! Ziel dieses HTB Lehrganges ist es, WEB Spezialisten auszubilden.
Der Web Developer – Programmierer oder Web Entwickler – ist bei der Erstellung von Internetseiten für die technische Umsetzung verantwortlich. In dieser Ausbildung erlernen die Teilnehmer die Prinzipien der modernen Web-Anwendungsentwicklung mit denen Standard-Technologien XHTML, CSS, JavaScript, XML, PHP und MySQL.

Berufsbild:
Der Web Developer verwirklicht Webseiten unter Anwendung der entsprechenden Methoden und Sprachen (Html Standard und Weiterentwicklungen).
- entwickelt Softwaremodule zur Verwirklichung interaktiver Dienste (Zugriff auf Database, Kommunikationsdienstleistungen, usw.)
- kooperiert mit anderen Operatoren (Graphiker, Web Editor, usw.) die an Entwicklungsphasen von Weblösungen teilhaben. 
- Die Planung und Konzeption von Web-Anwendungen, Projektmanagement, Online-Recht und Web-Interface-Design sind ebenso Teil der Ausbildung und bieten eine solide Basis. 
Die fächerübergreifenden Module runden die fachspezifische Ausbildung ab.

Dynamische Websites:
PHP und MySQL sind die zurzeit beliebtesten Technologien für die Erstellung dynamischer Websites bzw. Webanwendungen. In der neuesten Version braucht sich PHP nicht vor anderen Programmiersprachen zu verstecken, sondern bietet alle Technologien (z.B. Objektorientierung) zur Umsetzung auch komplexer Projekte. In diesem Lehrgang erlernen Sie, wie auf der Basis einer fundierten Konzeption datenbankbasierte Webanwendungen wie z.B. Online-Shops, Bestell- und Buchungssysteme oder Communities erstellt werden.

WEB Allrounder gefragt:
Wie in vielen anderen IT Berufen gilt, je größer die Firma, umso spezieller die Aufgaben des Webdevolpers. In Klein- und Mittelbetrieben  sind „allrounder" gefragt, so übernehmen diese auch meistens die Aufgaben des Web Designers, können Projekte planen und wissen über Internetrecht Bescheid. Die Landesberufsschule hat dem Rechnung getragen: im Lehrgang bietet sich die einmalige Gelegenheit, 3 Prüfungsmodule der europäischen Zertifizierung zum „Europe Certified Webmaster" gebührenfrei (siehe Kosten) zu absolvieren: den WE  Business Manager, den Web Designer Grade I und WE Web Developer Grade I. 

 

Stundenzahl
Projektmodule Dauer (Stunden)
Insgesamt 1000
Sprachliche Kompetenzen
Fachenglisch 40
Fachübergreifende, juridische, wirtschaftliche und betriebliche Kompetenzen
Kommunikation 24
Datenschutz-italienisches Privacy Gesetz 8
Betriebswirtschaftliche Grundlagen 32
Projektmanagement

24

Präsentieren aber richtig

16 

Fachliche Kompetenzen
WEB Business management 72
WEB Design 128

WEB Developer

Dynamische Webseitenprogrammierung mit PHP/MySQL

144
Objektorientierte Programmierung mit Java 80
XML 16
Serverseitige Programmierung 24
SQL Vertiefung mit Postgre 24
Dynamische Webseitenprogrammierung in Java mit Datenbanken 28
Planung und Implementierung eines Projekts 40
Betriebliches Praktikum
Praktikum 300

Projektpartner:
Freie Universität Bozen / Mitglied des technisch-wissenschaftlichen Komitees und der Prüfungskommission
Handelsoberschule „Heinrich Kunter“ Bozen/ Mitglied des technisch-wissenschaftlichen Komitees und der Prüfungskommission
Südtiroler Informatik AG / Mitglied des technisch-wissenschaftlichen Komitees und der Prüfungskommission

Zielgruppe: 15 Personen mit Oberschulabschluss bzw. dem Diplom einer  4-jährigen Fachfachschule;

Voraussetzungen: ECDL-Führerschein

Lehrer/innen: Fachlehrer der Landesberufschule, Lehrpersonen der Handelsoberschule, Externe Experten, zertifizierte Webtrainer

Dauer: 1000 Stunden, davon 700 Stunden Theorie und 300 Stunden Praktikum

Beginn: Oktober 2010 Ende Mai 2011;  (ganztags Montags bis Donnerstags)

Teilnahmebedingungen:
Besuchspflicht der Module welche nicht durch Bildungsguthaben abgedeckt werden, deren positive Bewertung und Absolvierung des Betriebspraktikums (300 Stunden) sind Voraussetzung um zur Abschlussprüfung anzutreten.

Kosten:
Die Ausbildung wird vom Europäischen Sozialfonds (ESF) finanziert, die Teilnahme ist daher kostenlos.

Anmeldung:
Landesberufsschule für Handwerk und Industrie, Romstr. 20, 39100 Bozen
Tel.: 0471 540 720 - Fax: 0471 540 729
E-Mail: weiterbildung@berufsschule.bz

Anmeldeformular